Vortrag: Arbeit zum Discountpreis – ausgenutzt bei Lidl

8. November 2010 | 18:00 – 20:00 | Friedrich-Ebert-Stiftung, Burgstr. 25, 04109 Leipzig | Mit AktivistInnen aus Bangladesh und Indonesien

Einblicke in die tristen Arbeitsbedingungen bei Zulieferern deutscher Discounter in Bangladesch und Indonesien von zwei Näherinnen und zwei Wissenschaftler/innen. Die CCC fordert: Rechte für Menschen, Regeln für Unternehmen.

Trotz massiver Einschüchterungen und Verhaftungen von Arbeitsrechtler/innen in Bangladesch berichten zwei Näherinnen von den bedrückenden Arbeitsbedingungen bei Zulieferern deutscher Discounter. Sie werden begleitet von Khorshed Alam, der die Arbeitsbedingungen in den Bekleidungsfabriken in Bangladesch untersucht hat und einer Anwältin der indonesischen Nichtregierungsorganisation TURC, die sich im Rahmen der Kampagne für einen ‚Asiatischen Grundlohn‘ über die Grenzen
Asiens hinweg für einen existenzsichernden Lohn einsetzt.

www.saubere-kleidung.de