Aktuell: Lest hier mehr zum Thema: KonsumGlobal ist/wird WELTbewusst – oder doch nicht?

Was…
Wir wollen mit allen Interessierten gemeinsam entdecken, wie sehr die Globalisierung längst ein Teil des Alltags geworden ist. Wir folgen den Spuren ganz alltäglicher Konsumgüter, die auf ihrem Weg in das Geschäft um die Ecke oft die ganze Welt bereisen. Und wir betrachten mit euch, welche Auswirkungen das auf Andere und für unsere Zukunft haben kann.

Wie…
Unser Rundgang:
An verschiedenen Stationen unseres Rundganges werden mögliche Auswirkungen unseres eigenen Konsums hinterfragt. Die Teilnehmenden erfahren an konkreten Beispielen, wie unser Einkaufsverhalten mit ökologischen und sozialen Folgen in allen Teilen der Welt zusammenhängt.

Unser Projekttag -> neu!:
In eurer Schule diskutieren wir mit euch in lebensnahen Unterrichtseinheiten und/oder Projekttagen die Risiken und Chancen der Globalisierungsprozesse anhand von Beispielen aus unserem Lebensalltag. Wir spielen das Weltverteilungsspiel, machen einen Nachhaltigkeits-Check, Lernen Siegel und andere alternative Konsummöglichkeiten in Leipzig kennen und überlegen gemeinsam, welche einfachen und doch wirksamen Verbesserungsmöglichkeiten es für einen nachhaltigeren (Schul-)alltag gibt.

Wo…
Quer durch die Leipziger Innenstadt führt die Route des Stadtrundganges. Direkt in der Shoppingmeile bewegen wir uns auf den internationalen Spuren unseres Konsums.
Für die Projekttage kommen wir aber auch gern zu Besuch in eure Schule.

Wer…
Die Stadtrundgänge und Projekttage werden von jungen Studierenden ehrenamtlich organisiert und durchgeführt, die sich seit längerem intensiv mit den Themen befassen und Erfahrung in der Jugendbildungsarbeit haben.

KonsumGlobal gibt es bundesweit in inzwischen recht vielen Städten, Infos dazu findet ihr hier: http://www.konsum-global.de/index.php

Warum…
Wenn alle Menschen so leben würden wie wir in Deutschland, bräuchten wir drei Planeten.

Wir verbrauchen Ressourcen schneller als sie nachwachsen. Das hat nicht nur ökologische, sondern auch soziale Folgen für die Menschen in anderen Teilen der Welt. Deshalb sollten wir unseren Lebensstil überdenken.

KonsumGlobal zeigt Zusammenhänge und Verantwortlichkeiten zwischen Produktion und Konsum auf. Wir weisen auf unsere Möglichkeiten als Konsumierende hin, durch das eigene Verhalten weltweit agierende Unternehmen zu beeinflussen. Globalisierung ermöglicht die konkurrierenden Produktionen von Gütern rund um die Welt. Durch unseren alltäglichen Konsum bestimmen wir, wie sich die Welt verändert.

Unser Ziel ist es, dass mehr Menschen ihr Konsumverhalten kritisch hinterfragen und nach Alternativen suchen. Denn eine Sensibilisierung und Reflexion der Missstände und die Beschäftigung mit alternativen Handlungsoptionen stellen für uns den Ausgangspunkt eines fairen Handelns und Lebens dar.

---------------------------------------

KonsumGlobal wurde 2007 vom Sächsischen Kultusminister als “Best-Practice-Projekt für Bildung für nachhaltige Entwicklung/Globales Lernen” ausgezeichnet.

Das Projekt ist vom Nationalkomitee der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” als offizielles Dekade-Projekt für den Zeitraum 2009/2010 ausgewählt worden.

KonsumGlobal Leipzig wird unterstützt von
dem bundes weiten Projekt WELTBEWUSST

Jugend im BUND für Umwelt und Naturschutz Deutschland
www.bundjugend.de

StudentInnenRat Universität Leipzig
www.stura.uni-leipzig.de

Eine Welt e. V. Leipzig
www.einewelt-leipzig.de